Vollzeitlehrgang (14 Wochen)

Arbeitsmethode

Der 14-wöchige Vollzeitlehrgang setzt sich zusammen aus einer 8-wöchigen intensiven Stoffvermittlung und einem 6-wöchigen Klausurenteil:

8-wöchige intensive Stoffvermittlung:

Alle für die Steuerberaterprüfung relevanten Stoffgebiete werden unter Anleitung erfahrener Dozierender erarbeitet. Zu jedem Teilgebiet werden Lernunterlagen ausgegeben, damit die Seminarteilnehmenden den erarbeiteten Stoff leicht und präzise wiederholen können. Ergänzend hierzu werden zum jeweiligen Teilgebiet Übungsfälle bearbeitet und besprochen, die ausschnittweise an die Problemstellungen in den Prüfungsklausuren angepasst sind.

Es gilt im Übrigen ein dem berufsbegleitenden Grundlehrgang entsprechender Arbeitsplan. Ein Unterschied besteht darin, dass

• eine vertiefte Theoriedarstellung und
• eine erweiterte Übungsfallbearbeitung erfolgt.

Die reine Schulung ist bewusst auf 7 Unterrichtsstunden pro Tag begrenzt, da bei längerer Dauer ein erhebliches Absinken der Aufnahmeeffizienz erwartet werden muss. Dadurch bleibt täglich ausreichende Zeit, die Ergebnisse der reinen Schulungstätigkeit durch selbständige Nacharbeit (anhand
der Lernunterlagen) und durch Fall-Bearbeitung zu ergänzen und abzusichern.

6-wöchiger Klausurenintensivlehrgang:

Es wird die Systematik, Technik und Taktik der Klausurbearbeitung erarbeitet und trainiert. Dabei werden schmatisierte Arbeitsablaufpläne (sog. Grundgliederungen) als Hilfsmittel eingesetzt. Sie sind aus der Analyse der Steuerberaterklausuren der vergangenen Jahre entwickelt und den jüngsten Erfordernissen angepasst.

Es werden 27 Klausuren mit Examensniveau und einem 6-stündigen Zeitumfang geschrieben. Nach jeder von den Teilnehmenden bearbeiteten Klausur werden die Lösungsmöglichkeiten besprochen. Bei der Besprechung werden die wichtigsten Problemkreise des Prüfungsstoffes schwerpunktmäßig wiederholt und die jüngste Rechtsentwicklung behandelt.

Alle Teilnehmenden erhalten zu jeder Klausur eine vollständige Musterlösung und ein Punkteschema.

Dieser Teil des Vollzeitlehrgangs entspricht dem auch allein buchbaren Klausuren-Intensivlehrgang. Durch die Verbindung mit der davor erfolgenden 8-wöchigen intensiven Stoffvermittlung liegt der Vorteil des Vollzeitlehrgangs jedoch in einer bestmöglichen Ausbildung „in einem Guss“.

Hinweis:

Der Vollzeitlehrgang dient der Vertiefung und Ausweitung bereits vorhandener steuertheoretischer Kenntnisse. Aufgrund des Umfanges und der Komplexität des zu lernenden Stoffes haben die Teilnehmenden idealerweise vorher bereits einen vorbereitenden Grundlagenlehrgang wie bspw. unseren berufsbegleitenden Grundlehrgang oder unseren Fernlehrgang besucht.

Info-Material: Info Steuerseminar

Leseprobe (Lektion ESt 1): Leseprobe (Lektion ESt 1)

STOFFPLAN
Insgesamt 48 Tagungen, davon:
Tagungen Thema
16 Einkommensteuerrecht und Bilanzsteuerrecht
8 Umsatzsteuerrecht
8 Abgabenordnung und Finanzgerichtsordnung
3 Körperschaftsteuerrecht
3 Buchführung und Bilanzrecht
3 Bewertungsrecht
2 Gewerbesteuerrecht
2 Umwandlungssteuerrecht
1 Erbschaftsteuerrecht und Grunderwerbsteuerrecht
1 Außensteuerrecht
1 Recht der GmbH & Co. KG
Zeiteinteilung

Täglich von Montag bis Samstag: 7.45 bis 13.30 Uhr ( 7 Unterrichtsstunden)*

*Die ersten 8 Wochen: 7:45 bis 13:30 Uhr; die darauffolgenden 3 Wochen: 7:30 bis 13.00/13:30 Uhr; die letzten 3 Wochen 7:30 bis 17:30 Uhr.

 

Insgesamt ergeben sich 687 Unterrichtsstunden im Vollzeitlehrgang.

Alle für die Steuerberaterprüfung relevanten Stoffgebiete werden unter Anleitung erfahrener Dozierender erarbeitet.

Im Anschluss an die tägliche Schulung sind die Seminarteilnehmenden angehalten, anhand des ausgegebenen Lernmaterials den Stoff des Tages nachzubereiten und Übungsfälle zu lösen.

Lehrgangs-Termine

14.06.2021 – 18.09.2021

20.06.2022 – 24.09.2022

GebÜHren
Die Gebühren für Lehrgangsteilnahme und Überlassung der umfangreichen Lernunterlagen betragen für:

Vollzeitlehrgang (14 Wochen) (VZ) 4.900 €

Rabatt: 25 % für Kurswiederholer; 50 % für Kurswiederholer, die beim Steuerseminar Dr. Huttegger & Partner zuvor folgende Lehrgänge ohne zeitliche Unterbrechung besucht haben: zwei Semester Grundlehrgang (berufsbegleitend), danach zwei Semester Grund- und Klausurenlehrgang (berufsbegleitend) sowie den Vollzeitlehrgang.

Pandemiebedingte Einschränkungen

In der 9. bis 11. Lehrgangswoche findet der Lehrgang sonntags bis freitags statt.

In der 12. bis 14. Lehrgangswoche erfolgt die Klausurbesprechung jeden 2. Tag als Online-Seminar.

Wahlweise können die gesamten Klausurbesprechungen in der 12. bis 14. Lehrgangswoche als Online-Seminar verfolgt werden.

Unsere Räumlichkeiten stehen zum Klausurenschreiben nur in der 12. bis 14. Lehrgangswoche und nur an den Präsenztagen zur Verfügung
(= 9 Klausuren). Gegebenenfalls können wir auch für die übrigen Klausurenschreibtermine wie im VZ 2020 in der näheren Umgebung Räumlichkeiten zur Verfügung stellen. Dies können wir aber aufgrund der besonderen Situation nicht verbindlich zusagen.

Sollte es pandemiebedingt zu einem Lockdown kommen, werden wir schnellstmöglich komplett auf Online-Seminare und gegebenenfalls Video-Aufzeichnungen umsteigen.

Sollte die zugelassene Teilnehmendenzahl bei Veranstaltungen pandemiebedingt unter die Teilnehmendenzahl des Vollzeitlehrgangs herabgesetzt werden, werden die Plätze in der Präsenzveranstaltung von uns nach Eingang der Anmeldungen vergeben werden; die übrigen Teilnehmenden erhalten dann die Möglichkeit, die Veranstaltungen als Online-Seminar zu verfolgen.

Scroll to Top